PETITION FÜR FAIRE SPORTARTIKEL

BUNDjugend

In wenigen Tagen startet die neue Kampagne der BUNDjugend für faire Sportartikel. Unter www.die-geschichte-des-fussballs.de könnt ihr schon jetzt die Petition unterzeichnenden und eine Vorabversion des Trickfilms anschauen.

“Die Geschichte des Fußballs” fragt beim DFB nach: Was macht einen Ball zum Ligaball? Welche Henne legt ihn? Oder wird er doch von Menschenhand produziert? Wer verdient am Ligaball und wer bezahlt die Rechnung für ihn?

Fordert mit uns den DFB und die DFL auf, Mindeststandards für alle ihre Sportartikel zu entwickeln und einen fair produzierten Ligaball von ihrem Vertragspartner (derzeit Adidas) einzufordern!

Petition, Infos und Trickfilm findet ihr unter:

die-geschichte-des-fussballs.de

Hintergrund:

Um die riesige Nachfrage nach Sportartikeln zu decken und die Produktionskosten zu senken, produzieren bekannte Hersteller wie Adidas oder Puma über Subunternehmer in Südostasien oder Latein- und Mittelamerika. In sogenannten Weltmarktfabriken werden die Sachen für den europäischen Markt hergestellt.

Die Näherinnen arbeiten für Mindestlöhne, die zu niedrig sind, um die Familie zu ernähren. In Guatemala erhalten sie 164 Euro im Monat, während der Staat 355 Euro veranschlagt, um eine Familie versorgen zu können. Unbezahlte Überstunden und schlechte Arbeitsbedingungen sind an der Tagesordnung, Gewerkschaftsgründungen werden durch gezielte Kündigungen verhindert und während Adidas Milliarden Gewinne einfährt, bekommen die Näherinnen in El Salvador von den 25 Dollar, die ein Trikot im Verkauf kostet, gerade mal 8 Cent Lohn (0,33%).

Presseerklärung der BUNDjugend