SCHREIBWETTBEWERB “DR. FUTURA“ AUSGESCHRIEBEN

LizzyNet, Pressemitteilung vom 28.07.2011

Das Wissenschaftsjahr Gesundheitsforschung und LizzyNet suchen Geschichten, Krimis, Gedichte und kreative Textbeiträge von Jugendlichen zum Thema Gesundheit, Medizin und Forschung der Zukunft.

Wer oder was macht uns in Zukunft gesund? Welche bahnbrechenden Entdeckungen wird die Gesundheitsforschung für unser aller Leben machen? Unfehlbare MediRoboter, eine "gesunde" Stadtarchitektur oder ein revolutionäres Gesundheitssystem?

Beim Schreibwettbewerb „Dr. Futura“ suchen das Wissenschaftsjahr Gesundheitsforschung und LizzyNet Gesundheits-Visionen von Jugendlichen: Ob fantastische Erfindungen, Beipackzettel für noch nicht erfundene Medikamente, futuristische Gesellschaftsentwürfe, medizinische Revolutionen – der Fantasie der jungen Autoren und Autorinnen sind keine Grenzen gesetzt. Teilnehmen können alle Mädchen und Jungen im Alter von 11 bis 20 Jahren. Es sind sowohl Einzel- als auch Gruppenarbeiten erwünscht.

Erlaubt sind Kurzgeschichten und Kurzkrimis, Gedichte, Minidramen, Vorträge, Visionen oder fiktive Forschungsberichte. Die Beiträge sind in Form von Text (auch in gesprochener, gefilmter oder bebilderter Form) einzureichen. Alle Beiträge werden im Laufe des Wettbewerbes in einer ständig wachsenden virtuellen Ausstellung auf www.lizzynet.de veröffentlicht.

Die besten Einsendungen werden mit dem Handy Xperia X10 mini von Sony Ericsson, einem Stereomikroskop von Optische Geräte, Sportartikeln und weiteren hochwertigen Sach- und Buchpreisen belohnt. Die drei ersten Gewinnerinnen und Gewinner werden zum "AHA-Labor" im Oktober nach Karlsruhe eingeladen, einem Gesundheitskongress für Kinder und Jugendliche des Projektbüros „Städte im Wissenschaftsjahr“.

Vergeben werden die Preise von einer hochkarätigen Jury:

• Prof. Dr. Dr. Bettina Pfleiderer ist Chemikerin und Ärztin und leitet als Hirnforscherin die Arbeitsgruppe "Cognition & Gender" am Institut für klinische Radiologie der Universität Münster.

• Dr. Ingrid Glomp ist Biologin und freie Journalistin. Sie gibt Schreibworkshops und ist als Autorin und Co-Autorin verschiedener Sachbücher bekannt.

• Dr. Saskia Nagel ist Neurowissenschaftlerin und Philosophin und arbeitet am Institut für Kognitionswissenschaft der Universität Osnabrück.

• Prof. Dr. Dietrich H. W. Grönemeyer ist Arzt, Lehrstuhlinhaber für Radiologie und Mikrotherapie an der Universität Witten/Herdecke und Autor (angefragt)

Einsendeschluss ist der 3. Oktober 2011

Das Online-Portal www.LizzyNet.de

LizzyNet veranstaltet regelmäßig Kreativwettbewerbe für Jugendliche und möchte vor allem Mädchen zu einer intensiven Auseinandersetzung mit Wissenschaft und Technik anregen. Der Schreib-Wettbewerb DR.FUTURA wird im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2011 – Forschung für unsere Gesundheit vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt.

Alle Infos zum Wettbewerb sind zu erhalten bei LizzyNet und beim Wissenschaftsjahr Gesundheitsforschung.

Das Wissenschaftsjahr 2011 – Forschung für unsere Gesundheit

Das Wissenschaftsjahr Gesundheitsforschung eröffnet eine gesellschaftliche und interdisziplinäre Debatte über die Ziele, Herausforderungen und Aktionsfelder heutiger Gesundheitsforschung - immer mit dem Fokus darauf, wie sich Gesundheitsforschung auf den Alltag der Menschen auswirkt. Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Seit 2000 dienen sie als Plattform für den Austausch zwischen Öffentlichkeit und Wissenschaft entlang ausgewählter Themen und haben dabei vor allem junge Menschen im Blick. Der Erfolg der Wissenschaftsjahre basiert auf der Beteiligung zahlreicher Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Kultur in ganz Deutschland.

Mehr Informationen zum Wissenschaftsjahr Gesundheitsforschung gibt es hier

Quelle: LizzyNet, Pressemitteilung vom 28.07.2011

NEWSLETTER

Möchtest du immer auf den Laufenden sein? Dann melde dich jetzt für unseren Newsletter an.