"FREMD IST DER FREMDE NUR IN DER FREMDE"

 

(Zitat von Karl Valentin) Gar nicht so falsch, oder?

Ob da etwas Wahres dran ist, könnt ihr an diesem Abend ganz praktisch anhand von Übungen „am eigenen Leib“ erfahren. Dabei dreht sich alles um Fragen wie:

  • Wie gehe ich mit „fremden“ Situationen um?
  • Wie sehr prägen mich dabei meine bisher gemachten Erfahrungen?
  • Welche Denkmuster habe ich im Kopf, die mir gar nicht bewusst sind?
  • Wie bewerte ich dadurch Situationen?

Das kann euch zum Beispiel helfen, wenn ihr (z.B. gemeinsam mit eurem Verband) selber in anderen Ländern unterwegs seid, aber auch einen Perspektivwechsel ermöglichen, der euch bei der Arbeit mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen hilfreich sein kann.

Do, 22.3.2018, 18 – 21 Uhr | Ort: Haus der Jugend, Lacombletstr. 10, 40239 Düsseldorf | Teilnahme kostenlos | Anmeldung bis 15.3.2018 mit der beigefügten Anmeldekarte oder per Mail

Jugendring Düsseldorf
Sonja Schüßler
Tel. 0211 – 89 220 27
sonja.schuessler@jugendring-duesseldorf.de